Moorwanderung 2015

Schulausflug im Moor

von Sophia Peckskamp

Am Mittwoch, dem 27. Mai 2015, haben wir mit unserer Klasse, der 4a und der 4b der St. Antoniusschule Mühlen, einen Ausflug gemacht. Morgens um 05:55 Uhr ging es von der Bushaltestelle der Schule aus los. Gleich nach der Ankunft wurden unsere Klassen den Jägern zugeteilt, die uns führen sollten. Zuerst gingen wir ein ganzes Stück am Feld entlang und gelangten so immer tiefer ins Moor, was wir daran merkten, dass der Boden immer weicher und elastischer wurde. Nach einiger Zeit kamen wir in einen Wald, in dem uns der Jäger Kratzspuren von einem Hirsch an einem  Baum zeigte. Als wir aus dem Wald wieder herauskamen, sahen wir eine große Fläche mit Gräben, aus denen Torf abgebaut wurde. Dort sahen wir auch das Wollgras, von dem wir uns gleich etwas pflückten, weil es so schön weich war. Anschließend kamen wir auf eine Wiese, auf der ein wenig Sonnentau wuchs. Dort durften wir dann versuchen, die Hunde der Jäger zu führen, was leider nicht immer klappte aber total lustig war. Danach führte uns der Jäger zu einem Teich, in dem eine kleine Insel mit ganz viel Sonnentau war. Der schimmerte in der Sonne rot, was sehr schön aussah.

Zum Abschluss frühstückten wir noch gemeinsam auf dem Frühstücksplatz und gingen anschließend wieder zurück zum Bus, der uns dann um circa 10:15 Uhr wieder in Mühlen an der Schule absetzte. Das war wirklich ein toller Ausflug!!!!

 

CIMG4800

 

Moorwanderung

von Lena Böckenstette

Morgens um 05:45 Uhr war Abfahrt in Mühlen bei der Grundschule. Als wir im Steinfelder Moor ankamen, war es ca. sechs Uhr. Dort wurden wir in zwei Gruppen aufgeteilt und von zwei bis drei Jägern mit Hunden begleitet. Während wir durch das Moor gingen, wurden uns viele Pflanzen und Bäume gezeigt, wie z.B. der Sonnentau, das Wollgras, der Schwarz-Weiß-Torf sowie Birken und Kiefern.

Auf unserer Wanderung durch das Moor bekamen wir anschließend noch ein Frühstück: Brötchen (mit Salami, Kinderwurst, Nutella, Käse, Schinken) und Milch und Kakao. In der Nähe befand sich auch noch ein riesiges Schlammloch, in dem auch ein paar Gummistiefel stecken geblieben sind.

Auf dem Rückweg zum Bus bekamen wir noch zu trinken und eine kleine Süßigkeit. Um circa 10 Uhr erreichten wir wieder die Grundschule in Mühlen. Es war ein sehr interessanter Ausflug, der uns allen viel Spaß bereitet hat.

 

Die Moorwanderung

von Elias Pille

Um 05:55 kam der Bus. Wir sind zur Steinfelder Grundschule gefahren und haben dort die weiteren Schüler und Schülerinnen des vierten Jahrgangs abgeholt. Zuerst wurden wir von den Jägern nach Klassen aufgeteilt. Dann gingen wir los. Als erstes sah man nur Eichen, Birken und Ebereschen und Acker, später kamen mehr Birken, Kiefern und Weiden hinzu. Wir haben viele Pflanzen und Unterschiede zwischen Wald und Moor gesehen: Statt normalem Waldboden war der Boden aus Torf, das Gras war kein normales Gras wie bei uns im Garten, sondern Wollgras. Es gab auch noch besondere Pflanzen, den Sonnentau, eine fleischfressende Pflanze.

Später gab es auch noch ein Frühstück von den Jägerfrauen und ein Jagdhornkonzert von den Jägern. Beim Frühstück sind wir in zwei große Matschpfützen gesprungen und es sind mehrere Stiefel steckengeblieben. Dann sind wir wieder zum Bus gegangen. Als erstes haben wir bei Frau Schockemöhle angehalten, dort haben wir Bonbons, Wasser und Apfelschorle bekommen. Danach sind wir zur Steinfelder Grundschule gefahren und um circa 10:00 Uhr wieder bei der Grundschule Mühlen angekommen. Es war ein schöner Tag und alle waren sehr zufrieden.

 

Alle Bilder der Moorwanderung finden sich in der Gallerie.